Wer ist Jean Claude Juncker - Zitate
in

Warnung – Wer war noch dieser Jean Claude Juncker

Seit einigen Tagen kommt im Zusammenhang mit der abstrusen Finanz und Volksverdummungs-Show immer wieder ein schon aus der Vergangenheit bekannter Name zum Vorschein – Jean Claude Juncker.

Als wären nicht schon genug EU Pfeifen in den Wahnsinn des herausgezögerten Untergangs involviert, holt man nun auch wieder diesen Nervenzellenakrobaten aus der Truhe und zieht ihn ans Licht der Öffentlichkeit

Wer jedoch ein gutes Gedächtnis hat, dem wird wahrscheinlich schon beim lesen des Namens, richtig übel. Der gute Jean Claude Juncker machte nämlich bereits in vergangenen Tagen Reden von sich die einem wahrlich die Galle hochjagte. Reden wir jedoch nicht lange und nehmen uns seinen berühmten Satz in welchem er ein paar Abgeordneten, die Vorstellung seiner Demokratie erkläre. Wörtlich hiess es da:

Zitat Jean Claude Juncker:

Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter.

– Jean Claude Juncker, Der SPIEGEL 52/1999, S. 136 –

Unfassbar meinen Sie? Aber nein, es kommt ganz aktuell noch besser…

Jean-Claude Juncker, luxemburgischer Premierminister und Chef der Euro-Gruppe, über Wege aus der Griechenland-Krise, seine Idee einer sanften Umschuldung und Notlügen in der internationalen Finanzpolitik

SPIEGEL: Herr Premierminister, Sie sind Christdemokrat und Katholik, deshalb wollen wir mit Ihnen über die Zehn Gebote sprechen.

Juncker: Ich ahne schon, worauf Sie hinauswollen.

SPIEGEL: Kennen Sie das achte Gebot?

Juncker: Sicherlich. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

SPIEGEL: Das nehmen Sie offenbar nicht ganz so ernst. Vor gut zwei Wochen haben Sie einen Bericht von SPIEGEL ONLINE über das Geheimtreffen einiger EU-Finanzminister zur Lage in Griechenland dementiert, obwohl in Luxemburg schon die Staatskarossen vorfuhren.

SPIEGEL: Wollen Sie damit sagen, dass man als Finanzminister im Zeitalter globaler Kapitalmärkte den Menschen nicht mehr die Wahrheit sagen darf?

Juncker: Ich habe auf Ihre Frage keine schlüsselfertige Antwort. Mein Hauptaugenmerk ist darauf gerichtet, die Menschen vor Nachteilen zu bewahren. Deshalb bin ich geradezu gezwungen, dafür zu sorgen, dass keine gefährlichen Gerüchte in Umlauf kommen. Wegen eines falschen Dementis renne ich jedenfalls nicht sofort zu meinem Beichtvater. Der liebe Gott versteht von den Finanzmärkten mehr als viele, die darüber schreiben.

Weitere Anmerkungen sparen wir uns einfach. Der Leser wird selbst ein klares Urteil fällen können.

Was denkst Du darüber?

Kommentare

Leave a Reply
  1. Der typ ist doch mehr besoffen als nüchtern habe ich den Eindruck. Er und von der Leyen sind das beste Beispiel wieso man vor diesem EU Teletubbie Club einen riesen Abstand halten sollte wenn man es mit der Demokratie ernst meint.

    In meinen Augen ist der ganze EU Club in Brüssel ein Fall für den Knast

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Hartgeld Forum Zensur

Hartgeld.com & Hartgeld-Forum Zensur“geil“? (Update)

Stuttgart Krawalle Ausschreitungen

Stuttgart Randale – Geliefert wie bestellt